So erstellst du atemberaubende Portraits in der Natur

So erstellst du atemberaubende Portraits in der Natur

Eine schöne Landschaft wirkt meist noch beeindruckender, wenn ein Mensch im Mittelpunkt steht, der die Größe des eigentlichen Motives aufzeigt. Hierfür gibt es jedoch einige Dinge zu beachten.

Positioniere die Person richtig

Wichtig ist hier, dass die Person richtig positioniert wird, damit das Bild richtig wirkt. Aus klassischer Sicht, macht es am meisten Sinn, die Person mittig im Bild aufzustellen. Achte aber auch darauf, dass ihr Kopf nicht vom Horizont „zerschnitten“ wird. Wenn du das Motiv vor Augen hast, wirst du sehen, was gemeint ist. Du kannst hierzu einfach die Perspektiven wechseln und dich weiter oben, oder unten positionieren, um die perfekten Winkel zu erreichen.

Dynamik

Soll dein Foto eine gewisse Dynamik erhalten, kann die Person sich auf dem Foto bewegen. Wenn sie in einer Landschaft wandert, muss sie nicht unbedingt mittig zu sehen sein, sondern kann, je nach Bildaufbau, auch seitlich erscheinen, solange es sich um einen fließenden Übergang zur Landschaft handelt. Hier kannst du viel herumprobieren.

Blende

Bei Portraits neigst du sicher oft dazu, die Blende niedrig einzustellen, damit die Person scharf und der Rest verschwommen ist. Probiere aber bei Landschaft ruhig höhere Blendenzahlen aus, damit der Hintergrund etwas mehr an Schärfe gewinnt, denn nur so, erkennt man überhaupt etwas vom Hintergrund. 


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.