Wie du die besten Blickwinkel findest

Wie du die besten Blickwinkel findest

Kennst du das? Du siehst ein cooles Motiv, eine Landschaft, oder eine besondere Szene, fotografierst das Ganze und irgendwie wirkt es einfach nicht. Hier kommt nämlich der Blickwinkel ins Spiel, denn dieser kann ein Foto zu etwas ganz Besonderem machen. Wir verraten dir, wie du den besten Blickwinkel für interessante Fotos findest.

 

Für den perfekten Blickwinkel solltest du zunächst folgende Kriterien überdenken:

– Standpunkt

– Die Höhe – Augenhöhe, Vogelperspektive, vom Boden aus

– Der Winkel, in welchem du die Kamera hälst

 

Wenn du direkt von dem Punkt, an dem du dich befindest ein Foto machst, wirkt es schnell wie ein Schnappschuss. Überlege dir, welcher Standpunkt interessanter sein könnte. Vielleicht findest du eine interessante Landschaft davor, eine Mauer, hinter der du hervorschauen kannst, oder einen Standpunkt, welchen du vorher gar nicht so in Betracht gezogen hättest. Verzichte auf den erstbesten Standpunkt und schau dich einfach erstmal um.

Nimm dir Zeit für dein Motiv und überlege, aus welcher Höhe es am besten aussieht. Manche Objekte oder Landschaften, wirken nur aus speziellen „Höhen“ heraus. Hierbei musst du einfach herumprobieren und schauen, welche Position sich für das Motiv am besten eignet. 

Der letzte entscheidende Punkt ist der Blickwinkel. Ein Bild bekommt mehr Tiefe, wenn es aus einem interessanten Blickwinkel geschossen wurde. Wenn du zum Beispiel einen See vor dir hast, dann solltest du mal etwas in die Knie gehen und schauen, wie du mit der Spiegelung arbeiten kannst. Um ein Motiv interessanter zu gestalten, hilft es, auch den Vordergrund spannend zu gestalten.


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.