Warum du unbedingt mehr analog fotografieren solltest

Warum du unbedingt mehr analog fotografieren solltest

Die analoge Fotografie ist nicht nur ein Trend, sondern auch die perfekte Möglichkeit deine Fotografie zu verbessern. In der digitalen Welt ist es fast eine Rarität eine analoge Kamera zu besitzen, aber wenn du deine Fotografie auf ein neues Level bringen möchtest, solltest du dich zumindest mal mit der analogen Fotografie auseinandergesetzt haben, denn hier liegt der Ursprung. 

1. Der Look

Der analoge Look ist etwas ganz Besonderes. Die leichte Körnung und irgendwie das Gefühl von Nostalgie. Zugegeben: Der Look lässt sich nicht genau beschreiben, denn im Endeffekt spielt es eine große Rolle, welchen Film du einlegst und welche Kamera du benutzt.

2. Du wirst bessere Fotos machen

Analoge Fotografie wird deine Arbeitsweise verbessern. Zunächst mal, weil du vor jedem Foto genau überlegen musst, was du einstellst und wie dein Motiv im Endeffekt aussehen muss. Du wirst über Dinge nachdenken, welche du bei der digitalen Fotografie wohl schon lange nicht mehr beachtet hast.

3. Es ist meist keine Nachbearbeitung notwendig 

Bei der digitalen Fotografie kommst du sicherlich oft mit mehreren hundert Bildern nach Hause. Du setzt dich an den Computer und legst mit der Bearbeitung los. Bei der analogen Fotografie, fotografierst du bewusster, hast deshalb weniger Ausschuss und mehr qualitativ hochwertige Aufnahmen. 

4. Du hast ein Alleinstellungsmerkmal

Klar, mittlerweile fotografieren viele FotografInnen analog und mischen diese Bilder auch gerne unter ihr Portfolio. Trotzdem bleibt die analoge Fotografie ein Alleinstellungsmerkmal und du kannst dich immer noch von anderen abheben. 


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.