Schöne Fotos, trotz chaotischer Umgebung

Schöne Fotos, trotz chaotischer Umgebung

Du hast eine Homesession geplant, aber die Location ist einfach nicht aufgeräumt? Du wolltest eigentlich draußen shooten, aber das Wetter lässt es nicht zu? Wenn du darauf angewiesen bist, indoor zu shooten, solltest du einige Dinge beachten. Vor allem ist es wichtig, dass du dir die Location so gestaltest, dass du wunderschöne Bilder herausbekommst. Was aber, wenn die Wohnung, oder Location einfach unfassbar unaufgeräumt und absolut nicht fototauglich ist?

 

  1. Den Bildausschnitt richtig wählen

    Wenn auf dem Boden überall Kram herumliegt, dann solltest du versuchen den Bildausschnitt anders zu wählen. Probier‘ die Person so zu positionieren, dass du die Möglichkeit hast den Bildausschnitt zu verschieben. Konzentriere dich aufs Wesentliche.

  2. Such neutrale Wände

    Neutrale Wände sind wichtig. Farbige Wände, oder Wände mit Postern, Mustern, oder Kritzeleien lenken nur vom Hauptmotiv ab und zerstören das Gesamtbild. Farbige Wände haben vor allem auch den Nachteil, dass sie reflektieren und so eine unschöne Hautfarbe hinterlassen.

  3. Aufräumen 

    Klar, du kannst nicht die ganze Wohnung aufräumen aber schiebe ruhig alles was dich stört aus dem Bild und scheue dich nicht, dies auch laut auszusprechen. Wenn du Fotos im Schlafzimmer machen willst, kannst du auch einfach die Bettdecke nutzen, um lästige Dinge zu verstecken.

  4. Geh‘ näher ran

    Selbsterklärend, oder? Wenn du eine Situation unbedingt festhalten möchtest, dann geh näher ran und blende die Umgebung aus.

  5. Bokeh

    Wenn du keine der oben genannten Möglichkeiten hast, dann versuch die Blende runterzudrehen. Dreh die Blende so niedrig wie möglich, geh nah heran und mach dein Foto. Der Hintergrund verschwimmt und das Chaos wird quasi unsichtbar.

  6. Schwarz Weiß

    Wenn nichts mehr hilft, hilft immer schwarz weiß. Meist sind es die vielen bunten Farben, die ein Foto zerstören. Bearbeite dein Foto einfach in schwarz-weiß und schon wirkt es ordentlicher.


Das könnte Dich auch interessieren:



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.