Letzte Beiträge

Diese 3 Fotografie-Tipps solltest du sofort umsetzen!

Diese 3 Fotografie-Tipps solltest du sofort umsetzen!

Als Fotograf, besonders als Berufsfotograf wird man manchmal auch betriebsblind. Du fährst sicher oft dein gewohntes Schema ab und scheust vor neuen Herausforderungen zurück. Probiere bei deiner nächsten Fotosession doch einfach mal einen der folgenden 3 Tipps aus und du wirst sehen, dass du deine […]

So werden deine Fotos scharf

So werden deine Fotos scharf

Manchmal wirken eure Fotos auf den ersten Blick scharf, beim genauen Hinsehen auf dem großen Computerbildschirm sind sie allerdings schwammig und etwas unscharf? Dann können euch unsere Tipps für knackscharfe Fotos vielleicht helfen. 1. Die richtige Verschlusszeit Die Verschlusszeit ist wichtig für ein scharfes Foto, […]

Diese Bildbearbeitungsprogramme helfen dir deinen Workflow zu verbessern

Diese Bildbearbeitungsprogramme helfen dir deinen Workflow zu verbessern

Mit den richtigen Bildbearbeitungsprogrammen, kannst du deinen Fotos den letzten Schliff verpassen. Zwar können diese natürlich auch nicht zaubern, aber so manches Bild retten, verschönern oder ihm einfach den richtigen Look verpassen. Doch nicht nur das. Moderne Bildbearbeitungsprogramme helfen dir auch dabei deine Fotos zu sortieren, zu ordnen und zu bewerten, damit dir die Auswahl leichter fällt. Wir verraten dir nun die besten Programme für deine Bildbearbeitung.

1. Adobe Photoshop

Photoshop ist DAS Bildprogramm für alle Fotografen. Photoshop macht es euch möglich eure Fotos zu optimieren. Ihr könnt aber auch unerwünschte Dinge aus euren Fotos entfernen, sie beschneiden, oder Personen ausschneiden und verschieben. Auch Grafikarbeiten sind bei Photoshop keine Grenzen gesetzt. Ob Schriften, Formen, oder Layouts – alles ist hier möglich.

2. Photo-Mechanics

Photo Mechanics könnt ihr online erwerben und es dann auf eurem Computer benutzen. Dieses Programm eignet sich besonders gut, wenn du eine Vorauswahl für deine Fotos treffen möchtest. Du lädst einfach alle Fotos eines Shootings in das Programm und kannst die besten Fotos mit einer einfachen Tastenmarkierung auswählen. Diese kannst du per Drag & Drop ganz einfach in Lightroom ziehen und bearbeiten. Womit wir nun auch beim letzten wichtigen Programm wären.

3. Adobe Lightroom

Lightroom verknüpft alle wichtigen Bearbeitungspunkte miteinander. Hier könnt ihr sogar eure eigenen Filter erstellen und diese immer wieder auf eure Fotos anwenden. In Lightroom selbst könnt ihr auch eure Fotos sortieren und in verschiedenen Formaten exportieren.

Die coolsten Fotolocations in Hamburg

Die coolsten Fotolocations in Hamburg

Du bist demnächst in Hamburg unterwegs und möchtest die wunderschöne Stadt gerne fotografieren? Selbstverständlich kannst du direkt zu den Hotspots laufen und versuchen ein cooles Foto zu schießen. Wir verraten dir hier aber die besten Fotolocations. 1. Alsterkaden Weiße Bögen, Säulen, der Fluss. Eine wunderbare […]

Schöne Fotos, trotz chaotischer Umgebung

Schöne Fotos, trotz chaotischer Umgebung

Du hast eine Homesession geplant, aber die Location ist einfach nicht aufgeräumt? Du wolltest eigentlich draußen shooten, aber das Wetter lässt es nicht zu? Wenn du darauf angewiesen bist, indoor zu shooten, solltest du einige Dinge beachten. Vor allem ist es wichtig, dass du dir […]

So bekommst du Indoor schöne helle Fotos

So bekommst du Indoor schöne helle Fotos

Es ist immer wieder verblüffend, was unsere Kameras alles so zaubern können, doch in manchen Situationen kommen auch sie an ihre Grenzen. Bei der Indoor-Fotografie, so zum Beispiel bei Homesessions kann es oft ziemlich dunkel werden. Wie du trotzdem helle Bilder bekommst, verraten wir dir jetzt.

1. Du bestimmst die Shootingzeit

Am allerwichtigsten ist der Punkt, wann das Shooting stattfindet. Du als Fotograf bestimmst die Shootingzeit und kannst so die beste Tageszeit festlegen. Schau vorher nach, wann die Sonne untergeht und überlege dir genau, wie viel Zeit du zum Fotografieren benötigst. Kläre deine Kunden über die Lichtverhältnisse auf und teile ihnen mit, dass du als Fotograf auf das Licht angewiesen bist.

2. Fenster & Balkone

Am einfachsten ist es dennoch, wenn du dir immer eine Location in der Nähe eines Fensters suchst. Falls es keine gegebene Möglichkeit gibt, kannst du ruhig in das Geschehen eingreifen und etwas umbauen. Vielleicht gibt es keine Sitzmöglichkeit vor dem Fenster, du möchtest aber zum Beispiel ein Elternpaar mit ihrem Baby sitzend platzieren? Lass sie auf den Boden setzen, vielleicht einfach mit ein paar Kissen. Lass‘ dich nicht von den Gegebenheiten irritieren und schaffe dir Möglichkeiten für das beste Foto.

Auch auf, oder vor einem Balkon kann man wundervolle Fotos machen. Probier‘ es einfach aus und nutze jede mögliche natürliche Lichtquelle.

3. ISO hochdrehen

Wenn du professionelle Fotos machen möchtest, solltest du auch im Besitz einer leistungsstarken Kamera sein. Bei allen Profikameras sollte es eigentlich kein Problem sein, den ISO hochzudrehen. Klar, ein bisschen Bildrauschen musst du in Kauf nehmen, aber wenn du deine Kunden vorher darüber aufklärst, sollte dies absolut kein Problem sein.

4. Nachbearbeitung

Auch in der Nachbearbeitung kannst du noch viel aus deinen Fotos rausholen. Im Zweifel solltest du etwas unterbelichten, denn so verschwimmen die Fotos eher weniger und du kannst sie im Nachhinein noch etwas bearbeiten. Drehe einfach deine Belichtung in der Bearbeitung nach oben und du wirst sehen, wie einfach du deine Fotos damit nachbearbeiten kannst. 

Hunde beim Rennen fotografieren

Hunde beim Rennen fotografieren

Wie fotografiert man eigentlich seinen Hund beim Rennen? Gar nicht so einfach, vor allem bei so einer schnellen Bewegung. Wir zeigen dir, wie es geht. Zunächst brauchst du hartes, direktes Sonnenlicht und eine große Fläche, auf welcher der Hund sind weit und schnell bewegen kann. […]

Coole Frühlingsfotos mit dem Smartphone

Coole Frühlingsfotos mit dem Smartphone

Du liebst den verschwommenen Look auf Fotos, also den Vordergrund scharf und den Hintergrund mit einem schönen Bokeh? Normalerweise benötigst du für diesen Effekt eine richtige Kamera, doch auch passionierte Smartphone-Fotografen brauchen auf diesen Effekt nicht verzichten.  Am Smartphone gibt es oft nicht die Möglichkeit […]

Den Horizont auf Fotos richtig ausrichten

Den Horizont auf Fotos richtig ausrichten

Es klingt simpel: Kamera an, Klick und schon hat man ein tolles Bild. Wenn es jedoch so einfach wäre, könnte jeder Fotograf sein. Eine wichtige Grundregel beim Fotografieren hat mit dem Horizont zu tun. Wenn dieser nicht richtig sitzt, wird ein noch so schönes Motiv einfach nur daneben aussehen. Wie gehst du also mit dem Horizont auf Fotos um?

Richtige Ausrichtung des Horizonts

Der Horizont sollte auf Landschaftsfotos nicht das Bild in zwei Teile teilen. Wenn du dein Motiv gedanklich drittelst, sollte er im unteren Drittel liegen. Somit nimmt meistens der Himmel den größten Teil des Bildes ein. Für das Auge ist diese Bildaufteilung besonders interessant und angenehm anzuschauen. 

Gerade sollte er sein

Ganz klar: Der Horizont muss gerade sein. Selbstverständlich kannst du immer mal herum experimentieren, jedoch ist es einfach schöner, wenn der Horizont gerade ist. Viele Kameras verfügen über eine Art „Wasserwagen-Funktion“. Hiermit kannst du bereits beim Fotografieren prüfen, ob dein Horizont wirklich gerade liegt. Ansonsten kannst du aber in Fotobearbeitungsprogrammen auch nachträglich den Horizont gerade rücken.

Der Horizont sollte keine Köpfe „durchschneiden“

Wenn du Personen fotografierst, solltest du nicht einfach drauf los knipsen, sondern prüfen, ob der Horizont richtig ausgerichtet ist. Wenn der Horizont nämlich genau hinter der Mitte des Kopfes vorbeigeht, wird dein Motiv nicht schön wirken. Achte darauf, dass der Horizont über dem Kopf ist, oder in der Mitte des Körpers.

5 Fotografie Hacks, die du unbedingt kennen solltest

5 Fotografie Hacks, die du unbedingt kennen solltest

Es wird der Tag kommen, an dem du deine Fotografie auf ein neues Level bringen möchtest. Du bist möglicherweise gelangweilt von deinen Bildern und möchtest etwas neues ausprobieren. Falls dies der Fall ist, verraten wir dir hier 5 Hacks, die dir dabei helfen, deine Fotografie […]