Letzte Beiträge

3 Tipps für dein Instagram Portfolio

3 Tipps für dein Instagram Portfolio

In Zeiten von Social Media ist die Online-Präsenz eines Fotografen nicht mehr wegzudenken. Deine Fotos sind dein Aushängeschild und dein Portfolio zeigst du am besten dem Internet. Es gibt keine günstigere und erfolgreiche Möglichkeite mit deinen Fotos erfolgreich zu werden. Instagram ist mittlerweile eine der […]

Warum du unbedingt mehr analog fotografieren solltest

Warum du unbedingt mehr analog fotografieren solltest

Die analoge Fotografie ist nicht nur ein Trend, sondern auch die perfekte Möglichkeit deine Fotografie zu verbessern. In der digitalen Welt ist es fast eine Rarität eine analoge Kamera zu besitzen, aber wenn du deine Fotografie auf ein neues Level bringen möchtest, solltest du dich […]

So machst du bessere Handyfotos

So machst du bessere Handyfotos

Handys entwickeln sich immer weiter, werden besser und machen somit mittlerweile auch richtig gute Fotos. Natürlich ersetzt ein Handy trotzdem keine professionelle Kamera, jedoch könnt ihr mit ein paar Tipps richtig tolle Fotos schießen. 

1. Finde heraus, was dein Handy kann

Moderne Handys haben mittlerweile viele Funktionen, die du vielleicht noch gar nicht kennst. So kannst du zum Beispiel im Automatikmodus fotografieren, oder sogar ISO und Belichtung selbst einstellen. Dies bringt dir viele Vorteile.

2. Genug Speicherplatz

Der Speicherplatz auf unseren Smartphones ist begrenzt, genau wie der Platz auf unseren Kamera-Speicherkarten. Achte darauf, dass du immer genug Speicherplatz auf deinem Handy hast.

3. Mach nicht einfach nur Schnappschüsse, sondern fotografiere!

Mit dem Smartphone machst du sicherlich viele unbrauchbare Schnappschüsse, einfach weil es schnell und leicht zu bedienen ist. Jedoch solltest du, genau wie beim Fotografieren mit einer Kamera, darauf achten, dass du einige grundsätzliche Dinge beachtest. Goldener Schnitt, Bildkomposition, Mittelpunkt..usw.

4. Querformat oder Hochformat

Je nachdem, wie du deine Fotos später verwenden willst, solltest du dich entscheiden, ob du hochkant oder quer fotografierst. Wenn du dir die Fotos nur auf dem Handy anschauen möchtest, kannst du auch weiter im Hochformat fotografieren. Schöner ist jedoch eindeutig das Querformat.

5. Vermeide den Zoom

Du kennst das sicher: Du siehst in der Ferne ein tolles Motiv und zoomst heran. Das Bild ist meist unscharf und unschön. Bewege dich! Das ist das Stichwort. Gehe näher heran und profitiere so von einer besseren Bildqualität.

6. Aufstecklinsen

Für fast alle Handykameras gibt es mittlerweile aufsteckbare Linsen. Diese verpassen deinen Fotos einen speziellen Look.

7. Powerbank

Mit einer Powerbank kannst du dein Handy immer und überall mit Strom versorgen. Ein absolutes Muss, wenn du viel mit dem Handy fotografieren willst.

Perfekte Portraits mit diesem Photoshop-Tipp

Perfekte Portraits mit diesem Photoshop-Tipp

Du liebst es Portraits zu fotografieren, aber irgendwie gefällt dir das Endergebnis nicht? Wir verraten dir, wie du endlich perfekte Potraits erstellst.  Öffne dein Foto in Photoshop. Unter dem Punkt „Belichtung“ kannst du nun zunächst das Foto so bearbeiten, dass die Belichtung stimmt. Wenn du […]

Wie du die besten Blickwinkel findest

Wie du die besten Blickwinkel findest

Kennst du das? Du siehst ein cooles Motiv, eine Landschaft, oder eine besondere Szene, fotografierst das Ganze und irgendwie wirkt es einfach nicht. Hier kommt nämlich der Blickwinkel ins Spiel, denn dieser kann ein Foto zu etwas ganz Besonderem machen. Wir verraten dir, wie du […]

Was ist besser? Kamerarucksack oder Tasche?

Was ist besser? Kamerarucksack oder Tasche?

Kamerarucksack, oder Kameratasche? Vor dieser Entscheidung wirst du als Fotograf irgendwann stehen. 

Je nachdem in welchem Bereich du fotografierst, wirst du relativ schnell herausfinden, ob du lieber mit einer Umhängetasche, oder mit einem Rucksack arbeitest. Beide Varianten bieten Vor- und Nachteile, welche du vor einem Kauf beachten solltest.

1. Kamerarucksack

Ein Kamerarucksack ist sehr praktisch und besonders bei Outdoorfotografen beliebt. Wenn du viel in der Natur unterwegs bist, wandern gehst und dabei deine Kamera dabei haben möchtest, ist so ein Rucksack ziemlich praktisch. Du kannst darin nicht nur dein Equipment verstauen, sondern auch Trinken und Proviant. Viele Rucksäcke haben mittlerweile ein ausgeklügeltes System, um deinen Rücken zu schonen. 

Ein Rucksack ist außerdem praktisch, wenn du viel auf Reisen bist. Dein gesamtes Equipment bekommst du so mühelos in den Rucksack und auch eine Jacke, Portmonee und sonstige Unterlagen wirst du noch unterkriegen. Genau aus diesem Grund sind Kamerarucksäcke auch bei Reisenden sehr beliebt.

Nachteil eines Rucksacks ist wohl vor allem, dass du dein Equipment nicht schnell erreichst. Falls es mal schnell gehen soll, musst du den Rucksack schon abnehmen und das gesuchte Teil erstmal finden. Dies kann ziemlich nervig sein und schnell dazu führen, dass du den Rucksack als unpraktisch empfindest. Wenn du aber selten Objektive wechselst und Akkus und Speicherkarten irgendwo am Körper trägst, ist es mit Rucksack trotzdem kein Problem.

2. Kameratasche

Kamerataschen sind vor allem bei Fotografen beliebt, die schnell reagieren müssen. Hochzeitsfotografen, Familienfotografen oder Sportfotografen lieben ihre Kamerataschen. Alles ist schnell erreichbar und sie können rasant reagieren. Ein Objektiv ist so schnell gewechselt. 

Kamerataschen haben aber vor allem den großen Nachteil, dass sie nicht rückenschonend sind und schnell zu einer Belastung werden können. Die Tasche kann außerdem deine Bewegungsfreiheit stören und dir so manches Motiv versauen. Sie ist oftmals recht sperrig und wird bei längeren Shootings zu einer echten Belastung.

So verbesserst du deinen Workflow – Fotografie

So verbesserst du deinen Workflow – Fotografie

Wer viel fotografiert, der hat nicht nur eine Menge an Fotos, sondern auch Equipment, Verschleiß und Datenmüll. Wir verraten dir, wie du dein Foto-Chaos in den Griff bekommst. 1. Equipment sortieren Der erste Schritt beginnt bereits beim Equipment. Welche Linsen benutzt du immer? Welche kannst […]

So gelingen Fotos mit der GoPro

So gelingen Fotos mit der GoPro

Die kleinen Action-Cams sind mittlerweile ein fester Bestandteil jeder Fotoausrüstung. Jeder möchte seine Reisen und Abenteuer mit der kleinen Kamera festhalten. Besonders praktisch sind sie, weil sie ziemlich robust, wasserfest und klein sind. Somit passen sie in jedes Handgepäck und man braucht auch keine Angst […]

So fotografierst du bei starkem Sonnenlicht

So fotografierst du bei starkem Sonnenlicht

Für viele ist die Mittagssonne der absolute Foto-Feind. Prinzipiell ist das auch verständlich, denn die starken Schatten und das grelle Licht sind eine absolute Herausforderung – selbst für einen geübten Fotografen. Normalerweise meiden die meisten Fotografen deshalb die Mittagssonne im Sommer, denn hierfür benötigt es schon etwas Erfahrung und Kenntnisse. Was aber, wenn es nicht möglich ist die Mittagssonne zu meiden?

Du solltest zunächst deine Kameraeinstellungen überprüfen, die Blende höher stellen und den ISO, so weit wie nur möglich herunterregeln. Du wirst schnell feststellen, dass deine Fotos besser werden, wenn du die Blende nicht zu niedrig einstellst. Des Weiteren ist es sinnvoll, die Fotos von Vornherein unterzubelichten. So wirst du später in der Nachbearbeitung weniger Probleme haben, die Fotos zu bearbeiten. Achte aber darauf, dass du nicht zu stark unterbelichtest. 

Wichtig ist es auch, dass du es vermeidest überzubelichten, denn genau dann gehen wichtige Bildinformationen verloren, welche du später nur noch schwer retten kannst. 

Wenn du Menschen fotografieren möchtest, kannst du entscheiden, ob du lieber gegen das Licht, oder mit dem Licht hinter den Menschen arbeiten möchtest. Prinzipiell arbeiten die meisten Fotografen mit Backlight, denn anderenfalls müssen alle die Augen zusammenkneifen. Du solltest aber unbedingt beachten, dass du nie seitliches Sonnenlicht benutzt, da dies viele unschöne Schatten auf der Haut hinterlässt, welche sich später nur sehr schlecht bearbeiten lassen.

Mit diesen Tipps wirst du die nächste Hochzeit perfekt fotografieren

Mit diesen Tipps wirst du die nächste Hochzeit perfekt fotografieren

Hochzeiten nennt man die Königsdisziplin der Fotografie. All das, was du dir in vielen Jahren angeeignet hast, wirst du am Tag einer Hochzeit gebrauchen können.  Portraits, Paarfotos, Landschaftsaufnahmen, Architektur, Location, Lichtsituationen, Momente, Gruppenbilder. All diese einzelnen Punkte fließen in die Hochzeitsfotografie ein und du wirst […]